Startseite » Entlaufenes Pferd sorgt für Vollsperrung

Entlaufenes Pferd sorgt für Vollsperrung

von Lea Hahnemann
0 Kommentar

Am Dienstag entwischte in Neuwied ein Pferd beim Entladen und schien zunächst als spurlos verschwunden. Mehrere Autofahrer bemerkten jedoch das entrissene Tier und kontaktierten die Polizei.

Beim Entladen erwischt

Laut der Besitzerin sei das Pferd gerade erst gekauft worden, als es am Dienstagnachmittag beim Entladen entwischt sei. Erst gegen Abend tauchte das entlaufene Pferd in der Nähe des Wasserturms in Engers auf und sorgte für eine Vollsperrung der Weiser Straße.

Sprung in parkendes Auto

Anhand eines Notrufs wurde der Polizei mitgeteilt, dass das Pferd in einen VW gesprungen sei, welcher bei einem Hotel geparkt wurde. Das Tier soll mit dem linken Vorderbein in die Windschutzscheibe eingebrochen sein. Die dadurch entstandenen Verletzungen sorgten für starke Blutungen, sodass dem Pferd das Verbluten drohte.

Helfer und Polizisten retten das Pferd

Ein Passant mit Pferdeerfahrung konnte das verletzte Pferd schließlich einfangen und beruhigen. Vor Ort leistete die Polizei mit Hilfe von anderen Verkehrsteilnehmern dem Pferd erste Hilfe, bevor es dann für die weitere Behandlung in eine Tierklinik gebracht werden konnte. 

Durch die schnelle Versorgung der Verletzung konnte dem Pferd das Leben gerettet werden.

Anders sah es für den Halter des PKWs aus. Dieser hatte im Vergleich zum Pferd weniger Glück. Der Sachschaden an seinem Auto wird laut Polizei auf rund 5.000 Euro geschätzt. 

Quelle: Spiegel

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.