Startseite » Stempelhengst und Weltvererber: Sandro Hit ist tot

Stempelhengst und Weltvererber: Sandro Hit ist tot

von Regina Schweizek
0 Kommentar

Sandro Hit – ein Name, der allen Pferdeleuten schonmal untergekommen ist. Gefühlt in jedem Stall steht ein (entfernter) Nachkomme von ihm. Nun musste der Stempelhengst und Linienbegründer im Alter von 28 Jahren erlöst werden. 

Die Folgen eines Infektes machten dem Hengst wohl das Leben schwer und sein Allgemeinzustand verschlechterte sich sehr. Aus Respekt wollte man ihm die mit Schmerzen verbundene Behandlung nicht mehr zumuten, heißt es auf der Seite der Hengststation Schockemöhle. Zudem habe das behandelnde Ärzteteam keine Aussicht auf Besserung gesehen.

Ein herber Schlag für die Hengststation und Paul Schockemöhle selbst. Er sagte über den Ausnahmevererber ,,Sandro Hit lag mir besonders am Herzen. Er war etwas ganz Besonderes und der eigentliche Begründer meiner inzwischen so großen Hengststation. Sein Verlust trifft uns sehr“

Sandro Hit: Sein Werdegang

Züchter des Ausnahmehengst war Reinhold Harder. Gezogen hat er den Sandro Song Sohn aus der Loretta von Ramino-Welt As. Die Elite Stute lieferte neben Sandro Hit mit Diamond Hit (v. Don Schufro) und Royal Hit (v. Royal Dance) noch weitere gekörte Hengste und hochkarätige Vererber.

1993 ersteigerte Paul Schockemöhle Sandro Hit als Fohlen auf einer Auktion in Vechta. Von dort an verbrachte der Hengst sein ganzes Leben in Mühlen. Unter Dr. Ulf Möller gewann er 1999 die Weltmeisterschaft der jungen Dressurpferde als Sechsjähriger. Anschließend wurde er in Warendorf Bundeschampion.

Für mehr sportlichen Einsatz war fortan keine Zeit mehr. Die Anfragen der Züchter:innen waren überwältigend. Mit seiner Ausstrahlung, dem Typ und dem überragenden Bewegungspotenzial zog der große, Schwarze viele in seinen Bann. Daher ist es nicht verwunderlich, dass seine Gene in nahe zu jedem Zuchtgebiet im In- und Ausland zu finden sind.

Nachkommen des Sandro Hit

Über 200 gekörte Söhne brachte der Linienbegründer hervor. Darunter viele Körsieger, Prämienhengste und Hengstmarktspitzen. Hinzu kommen 1337 eingetragene Zuchtstuten, von denen ebenfalls viele eine Staatsprämie tragen. Seit Beginn seiner Karriere stellte er elf Bundeschampions. Sandro Hit Nachkommen haben im Sport ca. 1,6 Millionen Euro verdient. Allein in Deutschland laufen derzeit gut 227 erfolgreiche S-Pferde in verschiedenen Disziplinen.

Bereits seit 2012 gehört Sandro Hit zum Kreis der weltbesten Dressurvererber.  Bei den Olympischen Spielen stellte er die Rekordzahl von acht Nachkommen im Dressurviereck. Darunter auch Direktnachkomme Showtime FRH von Dorothee Schneider. Aber auch die unter Isabell Werth hocherfolgreiche Weihegold OLD ist trägt mütterlicherseits das begehrte S-Blut in sich.

Zu seinen bedeutendsten Nachkommen zählen unter anderem:

  • Sir Donnerhall
  • San Remo
  • San Amour
  • Samba Hit I
  • Stedinger
  • St.Moritz
  • Poetin

Mit Sir Donnerhall und San Amour hat Paul Schockemöhle zwei Nachkommen des Linienbegründers weiterhin auf seiner Deckstation stehen. Zu den Hengsten, die mittlerweile selbst zu Stempelhengsten wurden sagt er ,,Ich bin sehr froh, qualitätsvolle Söhne von Sandro Hit auf Station zu haben, die seine wunderbaren Gene sichern. Es ist ein sehr schwerer Abschied“.

Quelle: Hengststation Schockemöhle, FN

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.