Startseite » Springreiterin Meredith Michaels-Beerbaum im Portrait

Springreiterin Meredith Michaels-Beerbaum im Portrait

von Felix Ortmann
0 Kommentar

Meredith Michaels-Beerbaum ist eine international sehr erfolgreiche, deutsch-amerikanische Springreiterin. Sie wurde im Jahr 1999, als erste Frau für ein deutsches Championatsteam nominiert.

Biografie

Meredith Michaels-Beerbaum mit Shutterfly

Meredith Michaels-Beerbaum mit Shutterfly ©lostinfog, CC BY-SA 2.0, via Wikimedia Commons

Meredith Michaels-Beerbaum kam am 26. Dezember 1969 in Los Angeles als Tochter des Regisseurs Richard Michaels und der Schauspielerin Kristina Hansen zur Welt. Im Alter von sieben Jahren entdeckte sie ihr Liebe zu Pferden und begann, in einer Reitschule reiten zu lernen. Schon ein Jahr später nahm sie an ihrem ersten Wettbewerb teil. Das war der Beginn ihrer erfolgreichen Karriere als junge Reiterin. Trotzdem entschied sie sich später erstmal gegen eine Laufbahn im Profi-Reitsport und begann Politikwissenschaften an der Princeton University in New Jersey zu studieren. Allerdings trainierte sie weiterhin neben ihrem Studium und nahm auch an Turnieren und Wettbewerben teil. Daraufhin gewann Meredith Michaels-Beerbaum 1989 das erste Mal den Großen Preis von Wellington. Zu diesem Sieg ritt Meredith mit ihrem Erfolgspferd Quick Star. Der Erfolg brachte sie zum Nachdenken und sie entschied sich schließlich dazu, erstmal eine Pause von ihrem Studium zu nehmen und sich aufs Reiten zu fokussieren.

Der Anfang in Deutschland

In dieser Studienpause zog Meredith Michaels-Beerbaum nach Deutschland, um bei Paul Schockemöhle zu trainieren. Zuerst war ihr Plan, dort nur den Sommer zu verbringen, doch dieser änderte sich schnell und Meredith Michaels-Beerbaum kehrte nicht mehr zurück nach Amerika. Zu dieser Zeit lernte sie auch ihren jetzigen Ehemann, Springreiter Markus Beerbaum kennen.

Der eigene Stall: Michaels-Beerbaum Stable

Zusammen mit Markus Beerbaum beschloss Meredith Michaels-Beerbaum 1994 einen eigenen Trainings- und Turnierstall zu gründen. Daraufhin zogen Meredith und Markus nach Balve, wo sie den Stall von Graf Landsberg-Velen übernahmen. Vier Jahre später kauften sie ihre eigene Anlage in Thedinghausen. Dort bilden die beiden bis heute gemeinsam Pferde aus und trainieren Erfolgspferde wie Tequila de Lile, Comanche 28 und Fibonacci (Spitznahme Nacho). Im Jahr 1998 heirateten Meredith und Markus und Meredith nahm die deutsche Staatsbürgerschaft an. Meredith und Markus bekamen in Februar 2010 ihre Tochter Brianne Victoria.

Meredith Michaels-Beerbaum mit Fibonacci

Meredith Michaels-Beerbaum mit Fibonacci ©Fernando Frazão/Agência Brasil, CC BY 3.0 BR, via Wikimedia Commons

Die größten Erfolge

1999 war Meredith Michaels-Beerbaum die erste Frau, die für ein deutsches Team nominiert wurde. Bei den Europameisterschaften in Hickstead startete die Amazone mit ihrem Pferd Stella, dem ersten Nachkommen von ihrem Pferd Quick Star. Sie gewann mit zwei Ritten ohne Strafpunkte Team-Gold.

In den folgenden Jahren wurde Meredith Michaels-Beerbaum eine der erfolgreichsten Springreiterinnen. Sie ritt zahlreiche internationale Prüfungen, z.B. die Riders Tour, auf dem CHIO Aachen oder dem Burgturnier Hardenberg. Unter anderem hat Meredith drei Jahre in Folge das Einzel Finale des World Cups mit Shutterfly gewonnen – ein Rekord, den sie bis heute hält.

Ihre erste olympische Mediale gewann sie 2016 als Teil des deutschen Teams. Ursprünglich war sie für die Spiele in Rio als Ersatzreiterin nominiert, rückte allerdings auf, als sich Marcus Ehnings Pferd Cornado im Training vertreten hatte. Außerdem war sie die erste Frau, die auf Platz eins der Weltrangliste im Springen stand. Meredith Michaels-Beerbaum wurde außerdem drei Mal zum Reiter des Jahres gewählt.

Meredith Michaels-Beerbaums Medaillenspiegel

Olympische Spiele

Weltreiterspiele

  • 2006      Bronze      Mannschaft mit Shutterfly
  • 2006      Bronze      Einzel mit Shutterfly
  • 2010      Gold          Mannschaft Checkmate

Europäische Meisterschaften

  • 1999      Gold          Mannschaft mit Stella
  • 2005      Gold          Mannschaft mit Checkmate
  • 2007      Gold          Einzel mit Shutterfly
  • 2007      Silber        Mannschaft mit Shutterfly 
  • 2009      Silber        Mannschaft mit Checkmate
  • 2015      Silber        Mannschaft Fibonacci

Headerbild:Oliver Abels (SBT), CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Ähnliche Beiträge